Einsatz 48/2019: Brand 2.Alarm/ Kellerbrand mit Menschenrettung

Am heutigen Sonntag wurden gegen 12:30 Uhr die beiden Löschbezirke Quierschied und Fischbach zu einem Kellerbrand mit Menschenrettung alarmiert. 

Bei Ankunft an der Einsatzstelle drang dichter Rauch aus einem Kellerfenster und  der Eingangstür des Mehrfamilienhauses. Die Erkundung durch den Einsatzleiter ergab, dass sich alle Hausbewohner bereits ins Freie retten konnten.

Sofort gingen zwei Trupps unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung in das Kellergeschoss vor. Der Brand konnte zügig lokalisiert und  abgelöscht werden, das Brandgut wurde nach draußen gebracht. Mit einer Wärmebildkamera kontrollierten die Einsatzkräfte das Kellergeschoss auf Glutnester und löschten diese gezielt ab.

In Folge des Brandgeschehens kam es zu einer massiven Rauchentwicklung. Ein dritter Trupp unter schwerem Atemschutz kontrollierte alle Wohnungen, jede der Wohnungen war verraucht. 

Drei Hausbewohner, darunter zwei Kinder, mit einer leichten Rauchgasintoxikation mussten rettungsdienstlich behandelt werden und wurden zur weiteren Behandlung in eine Saarbrücker Klinik transportiert.

Da die Hauptstromversorgung durch den Brand zu sehr beschädigt wurde, musste diese durch den Energieversorger getrennt werden, weswegen zur Zeit alle Wohnungen unbewohnbar sind.

Nach umfangreichen Belüftungsmaßnahmen konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden. 

Im Einsatz waren:

-Wehrführung Feuerwehr Quierschied

-Löschbezirk Quierschied 

-Löschbezirk Fischbach 

-Brandinspekteur des Regionalverband Saarbrücken 

-DRK Regelrettungsdienst mit mehreren RTW und einem Notarzt 

-Polizei

-Energieversorger

-Gemeindewasserwerke