Einsatz 45/2019: Brand 3 Kellerbrand- Brand eines Wäschetrockners

Am Abend des 10.06.2019 wurden die beiden Löschbezirke Quierschied und Fischbach zu einem Kellerbrand nach Quierschied alarmiert.
Ein Rauchmelder, welcher Alarm schlug, machte die beiden Hausbewohner auf einen Brand im Kellergeschoss aufmerksam. Geistesgegenwärtig konnten die beiden das Haus unverletzt verlassen und einen Notruf absetzen.
Bei Ankunft an der Einsatzstelle drang dichter Rauch aus einem Kellerfenster. Die zwei Hausbewohner wurden durch die Polizei und den Einsatzleiter an den Rettungsdienst zur weiteren Betreuung übergeben.
Sofort ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung mit einem C-Rohr in das Kellergeschoss vor.
Um eine Ausbreitung des giftigen Brandrauches zu verhindern, setzte der vorgehende Trupp einen Rauchvorhang vor dem Brandraum.
Der brennende Wäschetrockner wurde abgelöscht und anschließend nach draußen gebracht, ein weiterer Trupp kontrollierte das Gerät auf Glutnester und löschte diese ab.
Weitere, durch den Brand betroffene, Elektrogroßgeräte mussten aus dem Kellerraum gebracht werden. Diese wurden ebenso auf Glutnester kontrolliert und abgelöscht.
Mittels eines Überdrucklüfters befreiten die Einsatzkräfte das Kellergeschoss vom Brandrauch.
Abschließend konnte die Einsatzstelle an den Hauseigentümer übergeben werden.

Im Einsatz waren:
-Wehrführung Feuerwehr Quierschied
-Löschbezirk Quierschied
-Löschbezirk Fischbach
-Regelrettungsdienst
-Polizei
-SEG DRK Ortsverein Quierschied
-Notfallseelsorger der PSNV
-Gemeindewasserwerke Quierschied

Dass dieser Einsatz so glimpflich verlief, lässt sich auf den Rauchwarnmelder zurückführen, welcher die beiden Hausbewohner rechtzeitig alarmierte.
Alle wichtigen Informationen über die kleinen Lebensretter finden Sie auf: https://www.rauchmelder-lebensretter.de