Einsatz 31/2019: Einsatzbereitschaft herstellen

Nachdem die Berufsfeuerwehr Saarbrücken aufgrund eines massiv hohen Krankenstandes in ihrer Arbeit eingeschränkt wurde, konnte ab den Abendstunden des 11.04.2019 kein Betrieb der Einsatzleitstelle im Hessenweg mehr sichergestellt werden.
Dies hatte zur Folge, dass keine der freiwilligen Feuerwehren im Regionalverband durch die Berufsfeuerwehr zu einem Einsatz alarmiert werden konnte.
Die Notrufannahme erfolgte zwar über die Integrierte Leitstelle Saar auf dem Winterberg, aber die Alarmierung der einzelnen Wehren, durch die ILS, war bis zum Morgen des 12.04.2019 technisch nicht möglich.
Die Einsatzübermittlung zwischen der Leitstelle auf dem Winterberg und den jeweiligen Feuerwehren im Regionalverband konnte in diesem Zeitraum nur telefonisch erfolgen.
Aufgrund dessen entschieden die Wehrführer aller Freiwilligen Feuerwehren im Regionalverband in einem Krisengespräch am Donnerstagabend, dass die freiwilligen Helfer, zur Sicherstellung des Brandschutzes in den einzelnen Gemeinden, in ihren Gerätehäusern eine Einsatzbereitschaft herstellen.

Die beiden Löschbezirke Quierschied und Fischbach stellten ab den Abendstunden die Einsatzbereitschaft im Gerätehaus Quierschied her.
Am frühen Freitagmorgen meldete die ILS Winterberg per Funk, dass nun eine Alarmierung aller freiwilligen Feuerwehren des Regionalverbandes mittels Funkmeldeempfänger möglich sei, sodass Wehrführer Christian Peter die Einsatzbereitschaft am frühen Morgen beenden konnte.
Während der Bereitschaftszeit mussten in der Gemeinde Quierschied keine Einsätze abgearbeitet werden.

Im Einsatz waren:
-Wehrführung Feuerwehr Quierschied
-Löschbezirk Quierschied
-Löschbezirk Fischbach -Bürgermeister der Gemeinde Quierschied