Einsatz 29/2019: Brand 3/ PKW-Brand zwischen zwei Häusern

Gegen 16:00 Uhr alarmierte die Leitstelle Saarbrücken beide Löschbezirke zu einem PKW-Brand, welcher drohte, auf 2 angrenzende Wohnhäuser überzugreifen.
Bei Ausfahrt aus dem Gerätehaus konnte die Einsatzstelle auf Sicht angefahren werden.
An der Einsatzstelle angekommen stand ein PKW in einer Einfahrt in Vollbrand.
Die Einsatzstelle in einer Hauptstraße wurde gegen den fließenden Verkehr abgesichert und voll gesperrt. 
Um eine Ausbreitung zu verhindern, nahm ein Trupp unter schwerem Atemschutz den Schnellangriff vor. Zeitgleich bereiteten weitere Kräfte eine C- Leitung mit CAFS- Schaum (Druckluftschaum) vor, welche durch einen zweiten Trupp unter Atemschutz vorgenommen wurde.
Das Fahrzeug musste gegen ein weiteres Wegrollen in der abschüssigen Einfahrt abgesichert werden.
Nach erfolgreichen Löschmaßnahmen öffnete ein Atemschutztrupp die Motorhaube, die Einsatzkräfte kontrollierten mit der Wärmebildkamera das ausgebrannte Fahrzeugwrack auf Glutnester.
Weiterhin öffnete ein Trupp mittels unserem Türöffnungswerkzeug die Haustür des Fahrzeugführers, da dieser seine Schlüssel bei Brandausbruch im Fahrzeuginneren liegen lies, welche auf Grund des Brandgeschehens nicht mehr gerettet werden konnten.
Ein neues Schloss wurde eingebaut und die Schlüssel an den Hauseigentümer übergeben.
Abschließend wurde die Einsatzstelle an das vor Ort befindliche Polizeikommando übergeben.

Im Einsatz waren:
-stellvertretender Wehrführer Feuerwehr Quierschied
-Löschbezirk Quierschied
-Löschbezirk Fischbach
-Polizei 
-Notfallseelsorger der PSNV