Einsatz 75/2018: Brand eines Abrollcontainers

Am Morgen des 20.09.2018 wurde der Löschbezirk Quierschied zu einem Containerbrand auf einem Betriebsgelände einer ortsansässigen Containerfirma alarmiert.

Schon auf der Anfahrt zum Gerätehaus war eine massive Rauchentwicklung zu sehen.

Bei Ankunft an der Einsatzstelle waren Arbeiter der Firma bereits mit dem Ablöschen des Containers beschäftigt.

Es brannte Müll im vorderen Bereich eines 40 Kubikcontainers. Unter schwerem Atemschutz ging ein Trupp zur Brandbekämpfung mit Netzmittel vor.

Als die Rauchentwicklung eingedämmt war, entschied sich der Einsatzleiter einen Teil des Containers zu leeren und den Müll mittels eines Baggers auseinander zu ziehen.

So konnten verbleibende Glutnester abgelöscht werden.

Mit einer Wärmebildkamera kontrollierten die Einsatzkräfte die Müllmassen, um gezielt Netzmittel auftragen zu können.

Bei einem Netzmittel handelt es sich um ein Wasser-Schaumbildner-Gemisch, welches die Eigenschaft besitzt, die Oberflächenspannung von Wasser zu reduzieren. So wird ein höherer Löscherfolg erzielt, da das Löschmittel besser in das Brandgut eindringen kann.

Zusätzlich zur Brandbekämpfung mussten die Einsatzkräfte einen Pendelverkehr zur Einsatzstelle herstellen, um ausreichend Löschwasser an der Einsatzstelle bereitstellen zu können.

Nach erfolgreichem Ablöschen aller Glutnester konnte die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben werden.

Im Einsatz waren:

-Wehrführer Feuerwehr Quierschied 

-Löschbezirk Quierschied 

-Polizei