Jahreshauptübung 2018- Bericht aktive Einsatzabteilung

Punkt 15.00 Uhr traten am Samstag dem 01.09.2018 die beiden Löschbezirke Quierschied und Fischbach zur Jahreshauptübung 2018 an.
Nach der Meldung an den Brandinspekteur des Regionalverbands Saarbrücken, Tony Bender, begann die Jugendfeuerwehr Quierschied mit ihrer Übung. (extra Bericht, siehe Jugendfeuerwehr)
Nach einer grandiosen Darstellung der Kinder und Jugendlichen, warteten zahlreiche Zuschauer gespannt auf den Beginn der Einsatzübung der aktiven Einsatzabteilung.

Aus dem Gebäude der Fischbacher Grundschule drang dichter Rauch, panische Hilfeschreie waren zu hören.
Angenommen wurde ein Brandausbruch im Materiallager der Grundschule. Hier kam es bei Wartungsarbeiten zu einer Verpuffung, Arbeiter wurden verletzt. Der Hausmeister konnte sich in Sicherheit bringen und setzte den Notruf ab.
Im angrenzenden Jugendzentrum wurde einigen Kindern und Jugendlichen der Weg durch Brandrauch abgeschlossen. Durch das Treppenhaus breitet sich der Rauch bis ins 2. OG der Grundschule aus, in dem sich die Nachmittagsbetreuung mit anwesenden Schülern befindet. Aufgrund von Bauarbeiten stand nur ein Zugang zur Verfügung.
Den Beginn der Übung verkündete lautstark die Feuerwehrsirene.
Der Einsatzleiter Timo Becker erreichte als erstes die Einsatzörtlichkeit. Seine erste Erkundung ergab einen Brand im Gebäude der Grundschule, mehrere Personen galt es zu retten. Der Hausmeister schilderte aufgeregt die Situation und sorgte sich um die Eingeschlossenen.
Eine Einsatzkraft betreute den unter Schock stehenden Hausmeister bis zum
Eintreffen des Rettungsdienstes.
Zeitnah rückten alle weiteren Kräfte aus den beiden Löschbezirken an und wurden durch den Einsatzleiter in das Übungszenario eingewiesen.
Unter schwerem Atemschutz durchsuchten mehrere Trupps das Gebäude auf vermisste Personen.
Die Drehleiter stellte eine Anleiterbereitschaft am Gebäude her. Weitere Einsatzkräfte stellten mittels tragbarer Leitern weitere Flucht- und Rettungswege sicher.
Nach kurzer Zeit konnten schon die ersten Verletzten aus dem brennenden Gebäude gerettet werden.
Einsatzkräfte begleiteten die Opfer zum Übergabepunkt in sicherer Entfernung, dort warteten schon Einsatzkräfte der DRK Ortsvereine Quierschied und Göttelborn, um die Opfer medizinisch versorgen zu können.
Einsatzleiter Becker erhielt durch den Einsatzleitwagen (ELW) des Regionalverbands Saarbrücken Unterstützung. Dieser ELW ist im Löschbezirk Alt-Saarbrücken stationiert, kann aber durch alle freiwillige Feuerwehren des Regionalverbands genutzt werden. Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken stellten in Zusammenarbeit mit unseren Einsatzkräften eine technische Einsatzleitung (TEL) her. Hierzu zählen unter anderem das Anlegen von Lagekarten, zur bildlichen Darstellung einer Einsatzstelle, aber auch alle weiteren Aufgaben wie die Kommunikation zur Leitstelle Saarbrücken und Nachforderungen weiterer Einsatzkräfte werden durch diese TEL koordiniert.
Insgesamt wurden neun verletzte Personen gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Der Brandraum konnte zügig gefunden und abgelöscht werden.
Gegen 17.15 Uhr gab der Einsatzleiter die Rückmeldung „keine Personen mehr im Gebäude, Feuer aus“ und kennzeichnete so das Übungsende.

Im Einsatz waren:
-Wehrführung Feuerwehr Quierschied
-Löschbezirk Quierschied
-Löschbezirk Fischbach
-Freiwillige Feuerwehr LB11 Alt-Saarbrücken
-DRK Quierschied
-DRK Ortsverein Göttelborn

Anschließend lud die Wehrführung alle Übungsteilnehmer sowie die Zuschauer zur Nachbesprechung ins Feuerwehrgerätehaus Fischbach ein.
Der Wehrführer Christian Peter begrüßte alle anwesenden Gäste und begann damit die Übungen sichtbar zufrieden Revue passieren zu lassen.
Zur Übungskritik übergab Peter das Wort an den Brandinspekteur Tony Bender.
Dieser sprach aus seiner Sicht als außenstehender Übungsbeobachter und lobte die Schlagfähigkeit aller Übungsteilnehmer, besonders begeistert war er von der Leistung der Jugendfeuerwehr sowie der Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Rettungsdienst.
Alles in allem sprach er von einer rundum gelungenen Jahreshauptübung, bei schönstem Wetter.
Der Bürgermeister und Chef der Wehr, welcher sich ebenfalls von der Schlagfertigkeit seiner Feuerwehr überzeugte, sprach Worte des Lobs für alle Übungsteilnehmer aus und lobte alle Anwesenden für Ihre geleistete Arbeit.

Ein Dank gilt der realistischen Unfalldarstellung, welche die Verletzten mimten.
Ebenso möchten wir uns bei der freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken
LB11 bedanken, welche mit dem ELW an unserer Übung teilgenommen hat.
Auch bei den beiden DRK Ortsvereinen Quierschied und Göttelborn bedanken wir uns, wieder einmal konnten wir zeigen, dass unsere Zusammenarbeit reibungslos funktioniert.