Zugübung Kellerbrand 28.03.2018

Am gestrigen Mittwoch stand die Zugübung beider Löschbezirke auf dem Plan.
In den letzten Wochen wurde intensiv das Thema Atemschutzeinsätze trainiert und die Führungskräfte in der Einsatztaktik des Brandeinsatzes geschult. Schwerpunkt der durchgeführten Zugübung war die Verknüpfung der in diesem Monat erarbeiteten Inhalte.

Kurz nach halb sieben am gestrigen Mittwochabend, Übungsalarm für die Löschbezirke Quierschied und Fischbach. Die Übungsleitung meldet einen Kellerbrand mit Menschenrettung in einem Mehrparteienhaus.
Bei Ankunft des Einsatzleiters dringt dichter Rauch aus der Eingangstür, Personen stehen an Fenstern und rufen panisch um Hilfe.
Die anrückenden Einsatzkräfte werden durch den Einsatzleiter eingewiesen und beginnen sofort mit den Rettungsmaßnahmen. Eine Person mit einem Kind auf dem Arm wird über die Drehleiter gerettet. Mehrere Trupps stellen tragbare Leitern am Gebäude an um Personen zu befreien.
Ein Trupp unter schwerem Atemschutz beginnt mit der Brandbekämpfung in den Kellerräumen, weitere Trupps suchen unter Atemschutz das Gebäude nach weiteren Personen ab.
Insgesamt konnten 5 Personen durch die Einsatzkräfte gerettet werden. Das Feuer war zügig unter Kontrolle. Durch eine Überdruckbelüftung entraucht die Feuerwehr das Gebäude.
Nach Übungsende arbeiteten die Ausbilder die gezeigte Leistung der Teilnehmer auf und gaben ihnen noch ein paar Hinweise bzgl der Einsatztaktik und des Vorgehens mit.
Das erlernte wurde durch alle Kräfte sehr gut umgesetzt, die Übung verlief sehr positiv.

Ein großer Dank gilt den Mimen der realistischen Unfalldarstellung des DRK Ortsverein Quierschied.

Im Übungseinsatz waren:
-Löschbezirk Quierschied
-Löschbezirk Fischbach
-DRK Ortsverein Quierschied