Intensivtraining Atemschutz

Intensivtraining Atemschutz

Am Samstag, den 21.10.2017 führte das Ausbilderteam Atemschutz zum dritten mal einen speziellen Trainngstag zum Thema Atemschutz und Brandbekämpfung durch. Unterstützt wurde das Ausbilderteam durch einen Gastausbilder der Freiwilligen Feuerwehr Spiesen-Elversberg.

Am Morgen gab es zum Einstieg erst ein paar theoretische Facts bezüglich unserer Schutzausrüstung, dem richtigen Anlegen der Atemschutzmaske und weitere wichtige Informationen zum Thema Innenangriff.

Zu dieser Theorieeinheit gehörte auch ein Versuch mit einem eigens dafür erbauten Model-Brandhaus. Hier wurde die Brandausbreitung unter verschiedenen Belüftungssituationen simuliert. Es zeigte sich, dass sich ein Kleinbrand schnell zu einem Großfeuer entwickeln kann.

Nach dieser Theorieeinheit startete die Trainingsgruppe mit rund 30 Teilnehmern in den praktischen Teil dieses Intensivtrainings.

Hier wurden in einem Übungsgebäude verschieden Szenarien simuliert, die zunehmend höhere Anforderungen an die Teilnehmer stellten.

Neben dem Vorgehen im Brandeinsatz, wurden die Teilnehmer speziell auf den Einsatz mit Menschenrettung geschult, bei dem es neben Schnelligkeit auch auf ein überlegtes und gründliches Vorgehen ankommt. Dazu wurden verschiedene Suchtechniken und Rettungstechniken trainiert. Auch die Schlauchvornahme, die Zusammenarbeit als Team und auch die Eindämmung der Rauchausbreitung wurden intensiv geübt.

Neben den Atemschutzgeräteträgern konnten auch unsere Führungskräfte in der Einsatztaktik bei verschiedensten Brandszenarien geschult werden, damit das Zusammenspiel mit der Mannschaft routinierter abläuft.

In den Übungsnachbesprechungen wurde das Vorgehen der Trupps erörtert und als Fazit immer wichtige Handlungsschritte besprochen.

Diese wirklich anstrengende Intensivtrainingseinheiten waren ein voller Erfolg und hatten einen großen Lerneffekt für unsere Atemschutzgeräteträger.

Ein großer Dank gilt unserem Ausbilderteam Oliver Zemborski, Alexander Paul, Markus Towae, dem Fremdausbilder Björn Mattheis und allen Teilnehmern, welche dieses Training so erfolgreich absolviert haben.

Ein herzlicher Dank gilt der Bäckerei Volker Schaum, welche uns Brötchen für das Mittagessen gespendet hat.