Berufsfeuerwehrtag: 24 Sunden Wachalltag für die Jugendfeuerwehr

Am 01. und 02.10.2016 fand der zweite Berufsfeuerwehrtag von der Jugendfeuerwehr und dem Jugendrotkreuz Quierschied statt.

Zuerst muss man sagen, dass die Aktion trotz anfangs etwas schlechten Wetters ein riesen Erfolg war. Die Jugendlichen der Hilfsorganisationen waren voller Eifer und hatten einen riesen Spaß. Zu unzähligen Übungseinsätzen musste die Nachwuchskräfte ausrücken. Ob medizinische Notfälle, Verkehrsunfälle mit Personen, Ölspuren oder das Großfeuer in einer Lagerhalle, alles wurde professionell abgearbeitet. Auch zu Fehlalarmen mussten die kleinen Einsatzkräfte ausrücken.

Die Jugendbetreuer der Feuerwehr Quierschied und der DRK Ortsvereins, sowie die Mimen der Realistischen Unfalldarstellung planten so realistische Übungen, dass sogar Passanten mit in das Geschehen hineintauchten und mitmachten.

Am Abend überzeugte sich auch Bürgermeister Lutz Maurer, als Chef der Feuerwehr, von der Leistungsfähigkeit seiner Jugendfeuerwehr. Er betonte nochmals wie gut und auch wichtig die Jugendarbeit der Hilfsorganisationen ist um auch in Zukunft in Quierschied die Sicherheit der Bevölkerung auf einem hohen Stand zu halten. Der Wehrführer Christian Peter war ebenfalls vor Ort und dankte allen Jugendbetreuern für ihren Einsatz und die tolle Jugendarbeit die hier geleistet wird.

Zum Abschluss der offiziellen Begrüßung ernannten Bürgermeister Lutz Maurer und Wehrführer Christian Peter, Peter Regneri zum Gemeindejugendwart der Feuerwehr Quierschied. Er tritt die Nachfolge von Martin Schaum an, der zwischenzeitlich zum stellvertretenden Löschbezirksführer gewählt wurde. Wehrführer und Bürgermeister dankten Martin Schaum für seine tolle Arbeit als Gemeindejugendwart. Eine weitere große Überraschung für den neu gebackenen Gemeindejugendwart, war die Beförderung zum Brandmeister der Feuerwehr Quierschied. Lutz Maurer und Christian Peter überreichten Peter Regneri stolz die Beförderungsurkunde und die neuen Dienstgradabzeichen.

Im Anschluss ging es zum gemeinsamen Abendessen, und zum gemeinsamen Filmeabend. Zum Glück konnten die Nachwuchskräfte dies ungestört von Einsätzen genießen, aber gleich im Anschluss kam es zu einem Großbrand im Bereich des Bauhofes Quierschied zu dem die Kräfte ausrücken mussten.

Es war eine gelungene Aktion mit viel Teamgeist, Spaß und fachlicher Ausbildung.