Aktionen

Sankt Martin 2018

Nachdem wir am Donnerstagabend schon den Martinsumzug des Kindergartens Maria Himmelfahrt Quierschied absichern durften, begleiteten wir gestern zwei Umzüge zeitgleich.
Die beiden Löschbezirke Quierschied und Fischbach sicherten parallel zueinander den Umzug des Kindergartens St. Paul in Quierschied und den Umzug in Göttelborn ab.
Nächste Woche Montag begleiten wir den St.Martinsumzug in Fischbach.
Unsere Aufgabe bei den Umzügen besteht darin, in Zusammenarbeit mit der Polizei die Umzüge vorm Straßenverkehr abzusichern und anschließend ein wachsames Auge auf die Teilnehmer am Martinsfeuer zu haben.

Jugendfeuerwehr feiert Sankt Martin 2018

Da wir bereits im letzen Jahr eine vergessene Tradition auflebten ließen, begleiten wir auch in dieser und der nächsten Woche wieder die St.Martinsumzüge in der Gemeinde Quierschied.
Nachdem wir am Donnerstag beim Umzug des Kindergartens Maria Himmelfahrt teilgenommen haben, waren wir gestern beim Martinsumzug in Göttelborn dabei.
Mit einem leckeren Kinderpunsch und der traditionellen Zuckerbretzel standen wir zusammen rund ums Feuer.
Was natürlich nicht fehlen durfte, war das Gruppenbild zusammen mit Sankt Martin auf seinem Pferd.

Nächste Woche Montag feiern wir mit Euch den Sankt Martinsumzug in Fischbach.

Habt Ihr uns gesehen und seid an der Feuerwehr als Hobby interessiert? Dann kommt doch zu unserer Übung am nächsten Dienstag ins Feuerwehrgerätehaus Quierschied und schaut Euch bei uns um.
Unsere Übungen finden regulär Dienstags ab 18.00 Uhr statt.
Die Übungszeiten der Jugendgruppe 1 (8-11 Jahre) findet Ihr weiter unten auf unserer Seite.

Wir freuen uns auf Euch 😊🚒

Ein Wochenende voll Energie- Tag der offenen Tür Kraftwerk Weiher

An diesem Wochenende feierte ein Quierschieder Wahrzeichen sein 100jähriges Bestehen. „Ein Wochenende voll Energie“, unter diesem Motto stand der Tag der offenen Tür des Kraftwerk Weihers.
Wir folgten der Einladung des Wehrführers der Betriebsfeuerwehr Weiher, Dirk Meyer, und stellten einige unserer Fahrzeuge auf dem Werksgelände aus.
Zahlreiche interessierte Besucher kamen zu den Tagen der offenen Tür und erkundigten sich über die Stromerzeugung am Kohlekraftwerk Weiher oder über einen der modernsten Großbatteriespeicher Europas.
Feuerwehrbegeisterte Besucher hatten zusätzlich die Möglichkeit, unsere Fahrzeuge sowie die Fahrzeuge der Betriebsfeuerwehr ausgiebig zu entdecken.
Für die mutigeren Gäste bestand die Möglichkeit, das Quierschieder Tal von 120 Metern Höhe zu betrachten oder einen kurzen Ausflug auf 18 Meter mit unserer Drehleiter zu machen.
Auch der DRK Ortsverein Quierschied war vor Ort und versorgte die Gäste mit ihren traditionellen „Gefüllten“.
Am Sonntag wurde unser Gastauftritt jäh beendet, da mehrere Einsätze für die beiden Löschbezirke anfielen.

Übung Feuerwehrfest Dudweiler

Am heutigen Samstagnachmittag nahm unsere Drehleiter DL(A)K 18-12 an der Schauübung anlässlich des Feuerwehrfestes der Freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken LB18 Dudweiler teil. 

Während Dachdeckerarbeiten kam es zu einem Wohnungsbrand.

Arbeiter auf dem Dach müssen über Dreheleitern gerettet werden, im Gebäude eingeschlossene Personen gilt es zu retten. 

An dieser Übung nehmen Kräfte aus Burbach, Dudweiler, Friedrichsthal, Sulzbach und Quierschied teil.

Live-Video zur Übung siehe Facebook unter:

https:/https://www.facebook.com/FeuerwehrQuierschied/videos/303447683765409/

Jahreshauptübung 2018- Bericht aktive Einsatzabteilung

Punkt 15.00 Uhr traten am Samstag dem 01.09.2018 die beiden Löschbezirke Quierschied und Fischbach zur Jahreshauptübung 2018 an.
Nach der Meldung an den Brandinspekteur des Regionalverbands Saarbrücken, Tony Bender, begann die Jugendfeuerwehr Quierschied mit ihrer Übung. (extra Bericht, siehe Jugendfeuerwehr)
Nach einer grandiosen Darstellung der Kinder und Jugendlichen, warteten zahlreiche Zuschauer gespannt auf den Beginn der Einsatzübung der aktiven Einsatzabteilung.

Aus dem Gebäude der Fischbacher Grundschule drang dichter Rauch, panische Hilfeschreie waren zu hören.
Angenommen wurde ein Brandausbruch im Materiallager der Grundschule. Hier kam es bei Wartungsarbeiten zu einer Verpuffung, Arbeiter wurden verletzt. Der Hausmeister konnte sich in Sicherheit bringen und setzte den Notruf ab.
Im angrenzenden Jugendzentrum wurde einigen Kindern und Jugendlichen der Weg durch Brandrauch abgeschlossen. Durch das Treppenhaus breitet sich der Rauch bis ins 2. OG der Grundschule aus, in dem sich die Nachmittagsbetreuung mit anwesenden Schülern befindet. Aufgrund von Bauarbeiten stand nur ein Zugang zur Verfügung.
Den Beginn der Übung verkündete lautstark die Feuerwehrsirene.
Der Einsatzleiter Timo Becker erreichte als erstes die Einsatzörtlichkeit. Seine erste Erkundung ergab einen Brand im Gebäude der Grundschule, mehrere Personen galt es zu retten. Der Hausmeister schilderte aufgeregt die Situation und sorgte sich um die Eingeschlossenen.
Eine Einsatzkraft betreute den unter Schock stehenden Hausmeister bis zum
Eintreffen des Rettungsdienstes.
Zeitnah rückten alle weiteren Kräfte aus den beiden Löschbezirken an und wurden durch den Einsatzleiter in das Übungszenario eingewiesen.
Unter schwerem Atemschutz durchsuchten mehrere Trupps das Gebäude auf vermisste Personen.
Die Drehleiter stellte eine Anleiterbereitschaft am Gebäude her. Weitere Einsatzkräfte stellten mittels tragbarer Leitern weitere Flucht- und Rettungswege sicher.
Nach kurzer Zeit konnten schon die ersten Verletzten aus dem brennenden Gebäude gerettet werden.
Einsatzkräfte begleiteten die Opfer zum Übergabepunkt in sicherer Entfernung, dort warteten schon Einsatzkräfte der DRK Ortsvereine Quierschied und Göttelborn, um die Opfer medizinisch versorgen zu können.
Einsatzleiter Becker erhielt durch den Einsatzleitwagen (ELW) des Regionalverbands Saarbrücken Unterstützung. Dieser ELW ist im Löschbezirk Alt-Saarbrücken stationiert, kann aber durch alle freiwillige Feuerwehren des Regionalverbands genutzt werden. Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken stellten in Zusammenarbeit mit unseren Einsatzkräften eine technische Einsatzleitung (TEL) her. Hierzu zählen unter anderem das Anlegen von Lagekarten, zur bildlichen Darstellung einer Einsatzstelle, aber auch alle weiteren Aufgaben wie die Kommunikation zur Leitstelle Saarbrücken und Nachforderungen weiterer Einsatzkräfte werden durch diese TEL koordiniert.
Insgesamt wurden neun verletzte Personen gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Der Brandraum konnte zügig gefunden und abgelöscht werden.
Gegen 17.15 Uhr gab der Einsatzleiter die Rückmeldung „keine Personen mehr im Gebäude, Feuer aus“ und kennzeichnete so das Übungsende.

Im Einsatz waren:
-Wehrführung Feuerwehr Quierschied
-Löschbezirk Quierschied
-Löschbezirk Fischbach
-Freiwillige Feuerwehr LB11 Alt-Saarbrücken
-DRK Quierschied
-DRK Ortsverein Göttelborn

Anschließend lud die Wehrführung alle Übungsteilnehmer sowie die Zuschauer zur Nachbesprechung ins Feuerwehrgerätehaus Fischbach ein.
Der Wehrführer Christian Peter begrüßte alle anwesenden Gäste und begann damit die Übungen sichtbar zufrieden Revue passieren zu lassen.
Zur Übungskritik übergab Peter das Wort an den Brandinspekteur Tony Bender.
Dieser sprach aus seiner Sicht als außenstehender Übungsbeobachter und lobte die Schlagfähigkeit aller Übungsteilnehmer, besonders begeistert war er von der Leistung der Jugendfeuerwehr sowie der Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Rettungsdienst.
Alles in allem sprach er von einer rundum gelungenen Jahreshauptübung, bei schönstem Wetter.
Der Bürgermeister und Chef der Wehr, welcher sich ebenfalls von der Schlagfertigkeit seiner Feuerwehr überzeugte, sprach Worte des Lobs für alle Übungsteilnehmer aus und lobte alle Anwesenden für Ihre geleistete Arbeit.

Ein Dank gilt der realistischen Unfalldarstellung, welche die Verletzten mimten.
Ebenso möchten wir uns bei der freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken
LB11 bedanken, welche mit dem ELW an unserer Übung teilgenommen hat.
Auch bei den beiden DRK Ortsvereinen Quierschied und Göttelborn bedanken wir uns, wieder einmal konnten wir zeigen, dass unsere Zusammenarbeit reibungslos funktioniert.

Jahreshauptübung 2018- Bericht der Jugendfeuerwehr

Anlässlich der Jahreshauptübung 2018 stellten auch beide Gruppen der Jugendfeuerwehr Quierschied ihr Können unter Beweis und zeigten so ihren Familien und Freunden, was sie in einem Jahr Ausbildung erlernt haben.

Nach dem Antreten aller Übungsteilnehmer auf dem Marktplatz in Fischbach, eröffneten wir mit unserer Übung die diesjährige Jahreshauptübung.
Angenommenes Übungszenario war ein Brand der Aussenfassade der Grundschule Fischbach.
Zahlreiche interessierte Zuschauer erwarteten das Eintreffen der Jugendfeuerwehr an der „Einsatzörtlichkeit“.
Die anrückenden Staffelführer wurden durch Einsatzleiter und Jugendwart Tobias Schu in die Übungssituation eingewiesen.
Marco, Staffelführer auf dem LF8 weißt den Maschinisten ein und lässt, als das Fahrzeug steht, seine Mannschaft absitzen. „Angenommene Lage: Gebäudebrand, Wasserentnahmestelle der Florian Quierschied 1/43, Verteiler nach einer Schlauchlänge, Angriffstrupp mit erstem Rohr zur Brandbekämpfung vor.“, so der Einsatzbefehl durch den jungen Staffelführer Marco.
Umgehend beginnen die Kinder und Jugendlichen damit, einen Löschangriff aufzubauen.
Insgesamt 6 Rohre lies Einsatzleiter Schu innerhalb kürzester Zeit vornehmen um das Feuer zu bekämpfen.
Begeisterte Kinderaugen verfolgten gespannt die Jugendfeuerwehrmitglieder und deren Tätigkeit.
Nachdem alle Trupps ein Rohr zur Brandbekämpfung vorgenommen hatten gab der Einsatzleiter den Befehl zum Abbau.
Die Zuschauer beginnen zu applaudieren, eine Besonderheit so Bender in der Übungsnachbesprechung.
Timo Mayer, Landesbrandinspekteur lobte noch während des Abbaus die Kinder und Jugendlichen für Ihre grandiose Leistung im Rahmen dieser Übung.

In der Übungsnachbesprechung bekamen die jungen Übungsteilnehmer nur Lob zu hören.
Besonders gelobt wurde die Ausbildung der Kinder unf Jugendlichen in unserem Löschbezirk.
Das jüngste Feuerwehrmitglied ist gerade einmal 8 Jahre alt, für diese Altersgruppe besitzen wir extra leichtes Material sodass die Kinder realitätsnah üben können, aber trotzdem hoher Wert auf ihre Sicherheit und Gesundheit gelegt wird.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und Besuchern.
Ein besonderer Dank geht an die Kameraden der aktiven Einsatzabteilung und die Löschbezirks- sowie Wehrführung, welche uns bei solchen Aktionen unterstützen.

Hast du die Übung gesehen oder hast Interesse am Hobby Jugendfeuerwehr? Schreib uns an oder besuch uns in einer Übung.
Werde auch du Mitglied in einem großartigen Team.

Deine Jugendfeuerwehr Quierschied

Terminankündigung- Jahreshauptübung 2018

Die Feuerwehr Quierschied lädt am Samstag, den 01.09.2018, alle interessierten Bürger und Bürgerinnen zur diesjährigen Jahreshauptübung in Fischbach ein. 

Antreten der Gesamtwehr ist um 15.00 Uhr auf dem Marktplatz in Fischbach. Anschließend gibt es für die Besucher einen kostenfreien Shuttleservice zum Übungsobjekt, der Grundschule Fischbach.

Im ersten Übungsszenario wird die Jugendfeuerwehr ihr Können unter Beweis stellen. Angenommen wird ein Brand im Schulgebäude, welcher durch die Kinder und Jugendlichen bekämpft werden muss.

Anschließend folgt die Jahreshauptübung der aktiven Einsatzabteilung beider Löschbezirke.

Im Vordergrund dieser Übung stehen die Menschenrettung sowie die Brandbekämpfung.

Zum Abschluss findet eine Übungsnachbesprechung in den Räumlichkeiten des Feuerwehrgerätehaus Fischbach statt.

Über Ihren Besuch freuen wir uns sehr.

Schauübung Feuerwehrfest Güdingen

Am heutigen Samstagnachmittag, dem 11.08.2018 nahm unsere Drehleiter DL(A)K 18-12 an der Schauübung anlässlich des Feuerwehrfestes der Freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken LB23 Güdingen teil.

Übungsleiter Markus Towae lies gegen 15.10 Sirenenalarm für den Löschbezirk Güdingen auslösen.Das Übungszenario war ein angenommener Kellerbrand im Gemeindesaal. Rauch breitete sich im Gebäude aus, mehrere Verletzte galt es zu retten.

Unsere Drehleiter übernahm die Rettung an der Vorderseite des Gebäudes. Im Übungsverlauf erschien an einem Fenster im ersten Obergeschoss eine weitere verletzte Person, deren Fluchtweg komplett abgeschnitten war. Aufgrund baulicher Bedingungen konnte diese Person nicht über die Drehleiter gerettet werden, sodass Kräfte des LB23 in Zusammenarbeit mit unseren Einsatzkräften das Sprungpolster aufbauten.

So konnte der Dummy nur noch mit einem Sprung aus dem Fenster vor den Flammen und Rauch gerettet werden.

Nachdem alle Personen aus dem Gebäude befreit waren, konnten die Einsatzkräfte mit der Brandbekämpfung beginnen. Gegen 15.50Uhr meldete der Einsatzleiter „Feuer aus“.

Wir bedanken uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken LB23 für die Einladung zur Teilnahme an dieser Übung.

Hintergrund zur Zusammenarbeit: Der stellvertretende Löschbezirksführer von Güdingen, Markus Towae, ist auch bei der Feuerwehr Quierschied ein aktives Mitglied und unterstützt uns so im Tagesalarm sowie im Übungsdienst. Grund hierfür ist, dass er arbeitsbedingt tagsüber in Göttelborn tätig ist.

Ein Dorf beacht Volleyball 2018- Wir sind dabei

An diesem Wochenende nimmt ein Teil unserer Kameraden aus dem Löschbezirk Quierschied bereits zum 7. mal in Folge bei „Ein Dorf beacht Volleyball“ in der Willi Meiser Beach-Arena teil.

Veranstalter dieses Wettbewerbs ist der TV 1981 Quierschiede.V . Nachdem am Freitagabend die Gruppen ausgelost wurden, mussten sich unsere Kameraden heute unter anderem gegen die JU Junge Union Quierschied beweisen.

Nach einem Sieg und zwei Niederlagen gilt es morgen noch mal alles im C-Tunier zu geben.

Wir wünschen unseren Kameraden viel Spaß beim Spielen und drücken die Daumen für einen Sieg.

Wer uns anfeuern möchte kann gerne Morgen früh ab 10.00Uhr in der Willi Meiser Beach-Arena vorbei schauen.

Der Einsatzleitwagen der FW Saarbrücken zu Besuch

(mt) Am heutigen Mittwochabend, 01. August 2018, konnten wir unsere Kameraden des Löschbezirks 11 Alt-Saarbrücken, der Freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken in unserem Standort in Quierschied begrüßen.

Hintergrund was das heutige Ausbildungsthema, dass unter dem Motto der Technischen Einsatzleitung (TEL) stand. Aus diesem Grund baten wir die Kollegen aus Saarbrücken, uns in die Abläufe und Arbeitsweisen einer TEL zu unterweisen.

Der Löschbezirk 11 Alt-Saarbrücken besitzt einen sogenannten Einsatzleitwagen, der von allen Feuerwehren des Regionalverbandes als Führungsunterstützung, durch den jeweiligen Einsatzleiter angefordert werden kann. Das Fahrzeug war auch schon bei Einsätzen innerhalb der Gemeinde Quierschied im Einsatz.

Die Kameraden erklärten uns sehr detailliert die Ausstattung, die Einsatzmöglichkeiten des ELW´s und wie die Besatzung damit arbeitet. Die Präsentation wurde in zwei Bereiche aufgeteilt, sodass eine Gruppe das Fahrzeug samt Technik vorgeführt bekam und eine zweite Gruppe theoretisch in die Einsatzabläufe und wesentliche Punkte der TEL-Arbeit eingeführt wurde.

Die Mannschaft zeigte reges Interesse und stieg neugierig, mit zahlreichen Fragen an die Kollegen aus Saarbrücken, in kleine Diskussionen ein.

Wir möchten uns nochmals bei den drei Kameraden des Löschbezirks 11 Alt-Saarbrücken für die interessanten Ausführungen bedanken.

Schnell wurde klar, dass wir mit dem Fahrzeug mal eine Übung durchführen müssen. Der stellvertretende Wehrführer Timo Becker, lud im Anschluss daran den Löschbezirk 11 samt ELW ein, an der diesjährigen Jahreshauptübung (01. September 2018) teilzunehmen. Der Einladung folgte prompt die Zusage.

 

« Frühere Beiträge