Einsätze

Einsatz 79-83/2018: überflutete Fahrbahnen und umgestürzte Bäume

Aufgrund des Sturmtiefs Fabienne kam es am Nachmittag des 23.09.2018 zu mehreren Einsätzen in den Ortsteilen Quierschied und Fischbach.
Zwei umgestürzte Bäume wurden mittels Kettensägen beseitigt.
Die enorme Regenmenge sorgte für einige überschwemmte Fahrbahnen, die Einsatzkräfte öffneten mehrere Regeneinläufe im Straßenverlauf, sodass die Wassermengen ablaufen konnten.
Die Feuerwehr Merchweiler arbeitete eine Einsatzstelle auf der L127 ab, hier kam es ebenfalls zu einer überfluteten Fahrbahn.
Nach rund 2 Stunden waren alle Einsatzstellen abgearbeitet.

Im Einsatz waren:

-stellvertretender Wehrführer Feuerwehr Quierschied
-Löschbezirk Quierschied
-Löschbezirk Fischbach
-Freiwillige Feuerwehr Merchweiler
-Polizei

Einsatz 78/2018: ausgelöste Brandmeldeanlage europäische Fachschule für Altenpflege Fischbach

Am Nachmittag des 23.09.2018 alarmierte uns die Leitstelle Saarbrücken erneut mit dem Alarmstichwort „Brand 3.Alarm BMA“ zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Gebäude des ehemaligen Krankenhaus in Fischbach.
Umgehend rückten die beiden Löschbezirke Quierschied und Fischbach zur Einsatzörtlichkeit aus.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Gebäude bereits vollständig geräumt.
Die Erkundung durch den Einsatzleiter ergab keinen sichtbaren Rauch oder Feuer.
Die BMA wurde zurückgestellt und die Einsatzstelle konnte an den Haustechniker sowie die Polizei übergeben werden.

Im Einsatz waren:
-Löschbezirk Quierschied
-Löschbezirk Fischbach
-Feuerwehr Friedrichsthal
-Polizei
-Regelrettungsdienst DRK
-Gemeindewasserwerk Quierschied

Symbolbild

Einsatz 77/2018: ausgelöste Brandmeldeanlage europäische Fachschule für Altenpflege Fischbach

Am Mittag des 23.09.2018 alarmierte uns die Leitstelle Saarbrücken mit dem Alarmstichwort „Brand 3.Alarm BMA“ zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Gebäude des ehemaligen Krankenhaus in Fischbach.
Umgehend rückten die beiden Löschbezirke Quierschied und Fischbach zur Einsatzörtlichkeit aus.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Gebäude bereits vollständig geräumt.
Die Erkundung durch den Einsatzleiter ergab keinen sichtbaren Rauch oder Feuer.
Die BMA wurde zurückgestellt und die Einsatzstelle konnte an den Haustechniker sowie die Polizei übergeben werden.

Im Einsatz waren:
-Löschbezirk Quierschied
-Löschbezirk Fischbach
-Polizei
-Regelrettungsdienst DRK
-Gemeindewasserwerk Quierschied

Symbolbild

Einsatz 75/2018: Brand eines Abrollcontainers

Am Morgen des 20.09.2018 wurde der Löschbezirk Quierschied zu einem Containerbrand auf einem Betriebsgelände einer ortsansässigen Containerfirma alarmiert.

Schon auf der Anfahrt zum Gerätehaus war eine massive Rauchentwicklung zu sehen.

Bei Ankunft an der Einsatzstelle waren Arbeiter der Firma bereits mit dem Ablöschen des Containers beschäftigt.

Es brannte Müll im vorderen Bereich eines 40 Kubikcontainers. Unter schwerem Atemschutz ging ein Trupp zur Brandbekämpfung mit Netzmittel vor.

Als die Rauchentwicklung eingedämmt war, entschied sich der Einsatzleiter einen Teil des Containers zu leeren und den Müll mittels eines Baggers auseinander zu ziehen.

So konnten verbleibende Glutnester abgelöscht werden.

Mit einer Wärmebildkamera kontrollierten die Einsatzkräfte die Müllmassen, um gezielt Netzmittel auftragen zu können.

Bei einem Netzmittel handelt es sich um ein Wasser-Schaumbildner-Gemisch, welches die Eigenschaft besitzt, die Oberflächenspannung von Wasser zu reduzieren. So wird ein höherer Löscherfolg erzielt, da das Löschmittel besser in das Brandgut eindringen kann.

Zusätzlich zur Brandbekämpfung mussten die Einsatzkräfte einen Pendelverkehr zur Einsatzstelle herstellen, um ausreichend Löschwasser an der Einsatzstelle bereitstellen zu können.

Nach erfolgreichem Ablöschen aller Glutnester konnte die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben werden.

Im Einsatz waren:

-Wehrführer Feuerwehr Quierschied 

-Löschbezirk Quierschied 

-Polizei

Einsatz 74/2018: Ausgelöste Brandmeldeanlage Werkstatt HTW

Am frühen Mittag des 06.09.2018 löste die automatische Brandmeldeanlage in einem Gebäude der HTW in Göttelborn aus.

Umgehend wurden die beiden Löschbezirke Quierschied und Fischbach sowie die Feuerwehr Merchweiler alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Gebäude bereits vollständig geräumt.

Der Einsatzleiter suchte den Bereich rund um den ausgelösten Melder ab, hierbei war kein Rauch oder Feuer zu erkennen. Ursache für das Auslösen war ein technischer Defekt an einem Melder. 

Die BMA wurde zurückgestellt und die Einsatzstelle konnte an den Haustechniker übergeben werden.

Im Einsatz waren:

-Löschbezirk Quierschied 

-Löschbezirk Fischbach

-Feuerwehr Merchweiler

-Polizei

-Regelrettungsdienst DRK

Einsatz 73/2018: hilflose Person in Wohnung

Am 29.08.2018 wurde die Feuerwehr Quierschied zu einer Türöffnung nach Göttelborn alarmiert.

Die Betreuerin des Hausbewohners gab an, dass sie den Bewohner seit 5 Tagen nicht mehr gesehen habe.

Bei Ankunft an der Einsatzstelle waren die Polizei sowie der Rettungsdienst bereits vor Ort.

Der Bewohner öffnete auf klopfen an der Tür und Zurufen nicht.

Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit der Öffnung der Wohnungseingangstür begannen, meldete sich der Bewohner und öffnete die Tür.

Hier war kein Einsatz für die Feuerwehr erforderlich, die Einsatzstelle konnte an die Polizei übergeben werden.  

Im Einsatz waren:

-Löschbezirk Fischbach

-Löschbezirk Quierschied

-Polizei

-DRK Regelrettungsdienst 

-Notfallseelsorger der PSNV

Einsatz 72/2018: Containerbrand/ 2 brennende Bauschuttcontainer

Am 28.08.2018 wurde der Löschbezirk Quierschied zu einem Containerbrand auf dem Gelände der ehemaligen Grube in Göttelborn alarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte standen zwei Bauschuttcontainer, gefüllt mit Unrat, in Brand. 

Unter Atemschutz fluteten die Einsatzkräfte die Container mittels Hochdruckschaum und konnten sie somit ablöschen.

Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Polizei übergeben.

Im Einsatz waren:

-Löschbezirk Quierschied 

-Polizei

Einsatz 71/2018: Tier in Not, eingeklemmter Igel zwischen Wänden

Am 26.08.2018 wurde die beiden Löschbezirke zu einem Igel in Not gerufen.

Anwohner der Marienburger Straße in Fischbach meldeten einen eingeklemmten Igel.
Die Erkundung des Einsatzleiters ergab, dass ein Igel zwischen einer Hauswand und einer Garagenwand eingeklemmt war.
Mittels technischen Geräts konnte der kleine Igel gerettet werden.
Umgehend wurde der Igel einem ehrenamtlichen Mitarbeiter des Tierschutzvereins Saarland übergeben, welcher unverzüglich mit einer Reanimation begann.
Nachdem der stachlige Gefährte wieder Lebeszeichen zeigte, brachte der Tierschützer ihn umgehend zu einem Veterinär.

Die Einsatzstelle wurde an die Hauseigentümer übergeben.

Im Einsatz waren:
-Wehrführer Feuerwehr Quierschied
-Löschbezirk Quierschied
-Löschbezirk Fischbach
-Tierschutzverein Saarland

Einsatz 70/2018 – PKW Brand auf P&R Parkplatz Quierschied/Merchweiler

Am Abend des gestrigen 23.08.2018 informierten aufmerksame Passanten die Rettungsleitstelle über einen brennenden PKW auf dem Park&Ride Parkplatz an der L127. Umgehend wurden die Löschbezirke Quierschied und Fischbach zur Einsatzörtlichkeit alarmiert.

Beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeugs stand der PKW bereits in Vollbrand. An einem benachbarten Fahrzeug war aufgrund der thermischen Beaufschlagung bereits eine Seitenscheibe geborsten.

Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle weiträumig ab und leuchteten diese aus.

Das brennende Fahrzeug wurde mittels Druckluftschaum aus 2 Rohren abgelöscht, ein Übergreifen auf das daneben geparkte Fahrzeug konnte verhindert werden.

Mit einer Wärmebildkamera kontrollierten die Einsatzkräfte die beiden Fahrzeuge, kleinere Glutnester mussten abgelöscht werden.

Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. 

Im Einsatz waren: 

-Löschbezirk Quierschied

-Löschbezirk Fischbach 

-Polizei

-Abschleppunternehmen

Einsatz 69/2018: auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Am 23.08.2018 alarmierte die Leitstelle Saarbrücken den Löschbezirk Quierschied zu einem Verkehrsunfall nach Göttelborn in die Hauptstraße. Dort benötigte die Polizei unsere Unterstützung bei der Absicherung der Einsatzstelle. Weiterhin mussten auslaufende Betriebsstoffe durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr aufgenommen werden.

Beim Eintreffen der Feuerwehr befand sich der Fahrer des Unfallfahrzeuges bereits im Rettungswagen und wurde dort medizinisch versorgt.
Die Batterie des Unfallfahrzeuges wurde abgeklemmt und ein zweifacher Brandschutz musste sichergestellt werden.
Die Feuerwehr unterstützte den Abschleppdienst beim Aufrichten des Fahrzeuges.
Nachdem alle auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen wurden, konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Im Einsatz waren:
-Löschbezirk Quierschied
-DRK Regelrettungsdienst
-Polizei
-Abschleppunternehmen
-Baubetriebshof Gemeinde Quierschied

Symbolbild

« Frühere Beiträge Neuere Beiträge »